Domina Miss Leonie in Hamburg - Vorlieben: Nylons

Was landläufig als „Nylon“ bezeichnet wird, ist i.d.R. gar kein Nylon, sondern ein Elastangemisch. Fast alles, was man so im Laden an Strumpfhosen, Halterlosen, Strapsstümpfen u.Ä. bekommt, sind eigentlich Feinstrümpfe bzw. Feinstrumpfhosen. Trotzdem sage auch ich im täglichen Gebrauch „Nylons“ dazu.

Echte Nylons sind aber wirklich aus 100% Nylon, auch Perlon genannt. Dieses Material ist im Gegensatz zu Elastan nicht dehnbar. Deswegen gibt es echte Nylons auch nicht als Strumpfhose, sondern nur als Strümpfe – und zwar nur zum Anstrapsen, nicht als halterlose Strümpfe. Nylon ist fester, rascheliger als Elastan und wirft beim Tragen kleine Fältchen um Knöchel und Kniekehle, was ich persönlich sehr, sehr sexy finde. Der Nylonfaden selbst ist weiß und kann beliebig eingefärbt werden, so dass es echte Nylons in ebenso farbenfrohen Varianten gibt, wie Feinstrümpfe und –strumpfhosen.

In meinem Schrank finden sich sowohl feine Strumpfwaren als auch verschiedene Vintage Nylons.

Bei den echten Nylons mag ich besonders gern die mit echter Naht (Fully Fashioned) und verschiedenen Fersenformen (Pointed Heel, Cuban Heel, Havanna Heel oder Manhatten Heel). Auch Blackfoot Nylons haben es mir angetan (heller Strumpf mit schwarzer Sohle, schwarzer Naht und schwarzem Rand). Wenn es mal ein bisschen schlichter sein soll, mag ich aber auch RHT-Nylons (Reinforced Heel and Toe, d.h. verstärkte Spitze und Ferse).

Bei „normalen“ Strumpfwaren muss es für mich glänzen! Matte Strumpfhosen oder Omas Feinkreppstrümpfe sind so gar nicht mein Geschmack. Blickdichte Strumpfhosen oder Strickstrumpfhosen sind im Winter ganz schön, aber sonst mag ich es am liebsten in hellen Farben, die in der Sonne richtig schön funkeln! Meine Lieblingsmarke ist da aktuell Kunert. Sowohl die Strümpfe als auch die Halterlosen sind einfach wahnsinnig weich und anschmiegsam, machen ordentlich was mit und sehen einfach fantastisch aus – sowohl an Beinen und Füßen als auch am Po. Denn auch ein schöner Nylon-Po hat seinen ganz eigenen Reiz…

Bei halterlosen Strümpfen mag ich es klassisch schwarz mit einem breiten Spitzenrand. Wobei z.B. zu einem Krankenschwesternoutfit natürlich weiße Nylons gehören!

Überhaupt darf es auch gern mal extravagant sein! Privat trage ich z.B. sehr gern gemusterte Strumpfhosen mit Blumenranken, Rauten, Schleifchen oder oder oder.

Das Gefühl feiner Strümpfe oder knisternder Nylons auf der Haut ist einfach unvergleichlich. Sexy, weiblich, elegant, verspielt, vintage, streng,… Je nach dem kann das richtige Beinkleid so vieles unterstreichen! Und wenn die hübsch bestrumpften Beine dann auch noch in schönen Schuhen stecken… Einfach wunderbar! Aber wie bei allen Materialfetischen, kann man sie eben nie so gut erklären, wie man sie fühlen kann. Gern stecke ich deshalb mein Gegenüber auch von Kopf bis Fuß in Nylons und Strumpfhosen und habe so ein perfektes, kleines Nylonspielzeug, mit dem ich mich vergnügen kann… *schmunzel*